stringendo #17

Konzerte im Südpunkt

So, 15.03.2015, 19.00 Uhr

Celtic Evening
mit Jane McDaniel
(Irish and American Story-Telling),
Eddie McGuire (Flöte) &
Stefan Grasse (Gitarre)

Eintrittspreise:
AK 15,-/12,-, VVK 13,-/10,-

>>> Download Flyer <<<

weitere Infos hier

Tafelhalle

20. Nürnberger Gitarrennacht
Ladies Night


Schirmherr: Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly

Samstag, 14. November 2015 20:00 Uhr


Nähere Infos zu den Künstlern und dem Programm finden Sie >>>hier<<<.

>>>Download: Flyer 20. Nürnberger Gitarrennacht<<<

Programm

In diesem Jahr feiern die „Nürnberger Gitarrennächte“ ihr 20-jähriges Jubiläum. Unter dem Motto „Ladies Night“ widmet sich das Jubiläumskonzert den großen Künstlerinnen dieses Instruments. Die Gitarre steht jedoch nicht alleine im Fokus. Die Verbindung mit Gesang und Percussion verspricht spannende und faszinierende Dialoge mit großer stilistischer Bandbreite.

Die Mezzosopranistin Frances Pappas und die Gitarristin Laura Young verbindet eine langjährige Leidenschaft für Folk-Melodien und Poesie. Mit ihren kanadisch-griechisch und russisch-irischen Wurzeln scheint das Duo geradezu prädestiniert, das gängige Konzertrepertoire mit diesen emotionalen und tiefgründigen Lieder zu erweitern. Einen Schwerpunkt bilden mediterrane Lieder, arrangiert von namhaften Komponisten der Gegenwart.
Seit seiner Gründung 2006 wurde das Cracow Guitar Quartet der vier klassischen Virtuosen Joanna Baran, Jadwiga Wołek, Łukasz Dobrowolski, Oskar Kozłowsk mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter der 1. Preis des renommierten Internationalen Gitarrenwettbewerbs Ile De Ré in Frankreich. Das Quartett präsentiert mit einem erfrischend lebendigen und farbenreichen Klang romantische und moderne Musik, sowie mitreißende Tänze aus Brasilien.
Charismatisch, innig und eigen ist die Musik der Sängerin und Gitarristin Christina Lux. Ohne Brüche mischt sie die englische und die deutsche Sprache, macht ihre Gitarre zu einer ganzen Band und erzählt wunderbare, kleine philosophische Geschichten zwischen den Songs. Die „Perle im Meer der Songschreiber“ wird von dem polnischen Meister der Percussionsinstrumente Bodek Janke begleitet.

Durch das Konzert führt der Organisator und renommierte Gitarrist Stefan Grasse.

www.pappasandyoung.com
www.cracowguitarquartet.com
www.christinalux.de

Künstlerinfos

Lagrimosa Beltà
Frances Pappas (Mezzosopran) & Laura Young (Gitarre)
Frances Pappas und Laura Young haben sich einen international bekannten Namen als Solistinnen gemacht. Nun machen sie mit der Gründung ihres Duo „Lagrimosa Beltà“ einen gemeinsamen Traum wahr.
Frances Pappas und Laura Young verbindet eine langjährige Leidenschaft für Folk-Melodien und deren Poesie. Mit ihren kanadisch-griechisch und russisch-irischen Wurzeln scheint das Duo geradezu prädestiniert, das gängige Konzertrepertoire mit diesen emotionalen und tiefgründigen Lieder zu erweitern. Einen Schwerpunkt bilden mediterrane Lieder, arrangiert von namhaften Komponisten der Gegenwart. Ihr internationaler Erfolg ist durch ihre aussergewöhnlichen Ausdrucksmöglichkeiten begründet, die in Verbindung mit dem neuen, sinnlichen Repertoire ein geradezu erhabenes Niveau erreicht hat.
Mit ihrem leidenschaftlichen Engagement für die Musik und der Aufrichtigkeit ihrer Darbietungen, treten sie in eine intime Beziehung mit dem Publikum. Ihre Auftritte sind fesselnd und mit einer Anmut erfüllt, die auf die Herzlichkeit, Lebhaftigkeit und Persönlichkeit beider Künstlerinnen zurückgeht.
Ihre CD „Lagrimosa Beltà“ erschien im Herbst 2014.
http://pappasandyoung.com

Cracow Guitar Quartet
Joanna Baran, Jadwiga Wołek, Łukasz Dobrowolski, Oskar Kozłowsk
Die Gründung des „Cracow Guitar Quartets“ geht auf eine Initiative von Joanna Baran und Jadwiga Wołek zurück. Zunächst traten die beiden Künstlerinnen ab 1993 als Gitarrenduo Duo Alirio erfolgreich auf und erhielten zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. 2006 entschieden sich die beiden Gitarristinnen ein neues Kammerensemble zu gründen: das „Cracow Guitar Quartet“.

Die Quartettbesetzung mit vier Gitarren bietet eine Vielzahl von Klangmöglichkeiten und zahlreiche Transkriptionen. Als Ergebnis konnte das Quartett mit seinen feinen und delikaten Instrumenten ein Repertoire entwickeln, dass bis zu Sinfonischer Musik reicht. Stilistisch bewegt sich dabei das Quartett zwischen Renaissance, Barock, Romantik und zeitgenössischer Musik sowie Musik aus Lateinamerika.
Die Konzerte des Quartett werden immer sehr gut in der Kritik besprochen und faszinieren sowohl den Gitarren-Experten als auch alle Freunde der klassischen Musik.
Im Juli 2009 wurde das „Cracow Guitar Quartet“ mit dem 1. Preis des 12. Internationalen Gitarrenwettbewerbs Ile De Ré in Frankreich ausgezeichnet.
http://www.cracowguitarquartet.com

Christina Lux
Funky.Folk.Soul

Charismatisch, innig und eigen ist die Musik von Christina Lux. Ohne Brüche mischt sie die englische und die deutsche Sprache, macht ihre Gitarre zu einer ganzen Band und erzählt wunderbare, kleine philosophische Geschichten zwischen den Songs.

Glitzerpop ist nicht ihre Sache. Lux strahlt anders. Ihre Musik hat eine berührende Intensität, ist minimalitisch und direkt. Worte und Musik, rütteln an gewohnten Wegen und eingeschlafenen Träumen. Ihre Stimme ist groß, kann erzählen, sanft schmeicheln und unbändig ausbrechen aus dem Gewohnten.

Die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple), Chris Jones und Mick Karn. Sie tourte mit Paul Young, Tuck & Patti, Long John Baldry, Status Quo, Henrik Freischlader u.v.a.
An diesem Abend wird sie von Bodek Janke (Percussion) begleitet.

Eine Perle im Meer der Songschreiber.
www.christinalux.de

 

Veranstaltungsort:

Tafelhalle
Äussere Sulzbacher Str. 60-62
90491 Nürnberg

Eintrittspreise:

AK € 22,-/14,-
VVK € 19,-/12,-

Kartenreservierung und Vorverkauf:

Kultur Information
Königstr. 93
Tel. 0911-231 4000
Fax 231 7575
kulturinfo@stadt.nuernberg.de,
online unter www.tafelhalle.de
sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Die Eintrittskarte ist auch ein Fahrschein im VGN.